Allgemein

Die Ortsentwicklung schreitet voran und schaut näher hin – Vorbereitende Untersuchungen in Unterköblitz starten

Mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept aus dem Jahre 2012 wurden für die gesamte Gemeinde Empfehlungen zur Weiterentwicklung gegeben. Es wurden Ideen benannt, wie die Marktgemeinde Wernberg-Köblitz als Wohn- und Arbeitsort lebenswert bleibt und wie sie sich baulich weiter entwickeln kann.

Als nächster Schritt werden nun in Unterköblitz „Vorbereitende Untersuchungen“ (VU) gestartet, die gemäß § 141 Baugesetzbuch den Beschluss eines Sanierungsgebietes voranbringen können.

Ein Team aus Stadtplanerinnen und Architekten aus dem Büro UmbauStadt ist mit dieser Arbeit betraut. Im Rahmen der VU soll genauer analysiert werden, was sich zwischen Neunaigner, Nürnberger und Bahnhofstraße verbessern kann. Das Gebiet ist ein attraktiver Wohnort, der im Osten an die Flusslandschaft der Naab anschließt. Ebenso liegen hier wichtige Bereiche für Gewerbe, Verwaltung, Verkehr, Freizeit und Schule. In Unterköblitz befinden sich zentrale Funktionen, die zusammen mit Straßen und Plätzen einen lebendigen Teil der Marktgemeinde ausmachen. Diese guten Qualitäten gilt es in einem vitalen Ortsteil zu stärken. Dazu werden förderbare Projektideen konkretisiert.

Ein zusätzlicher Anreiz für private Hauseigentümer werden die steuerlichen Erleichterungen sein, die in einem beschlossenen Sanierungsgebiet für Renovierungen an Privathäusern in Aussicht stehen.

Der Prozess der VU wird nun gestartet und soll ein Jahr dauern. Dabei werden die Bewohnerinnen und Bewohner von Wernberg-Köblitz direkt mit einbezogen, in Veranstaltungen, mit Fragebogenaktionen etc. Informationen dazu werden frühzeitig gegeben. Eine Auftaktveranstaltung ist zum baldmöglichsten Zeitpunkt geplant. Über den Prozess wird jedoch laufend unter www.wernberg-koeblitz.de informiert.

Anregungen können gerne im Rathaus (Sachbearbeiter Wolfgang Geitner) abgegeben oder auch per Mail direkt an das Team von UmbauStadt (unterkoeblitz@umbaustadt.de) geschickt werden.